Lumos, Reparo und Alohomora! Zaubersprüche wie diese standen für die Teilnehmer des Sommerlagers  für zwei Wochen an der Tagesordnung: In den letzten beiden Sommerferienwochen begaben sich 50 Kinder und 15 Leiter auf den Weg nach Pottenstein in der Fränkischen Schweiz. Diese Region bietet nicht nur die Schönheit der Ländereien von Hogwarts, auch die Gruppenleiter nahmen die Rollen der zaubernden Lehrer ein und die Gruppenstunden wurden in die Häuser von Hogwarts umbenannt. Thematisch eingebettet gab es viel zu erleben, unter anderem ein trimagisches Turnier, mehrere Quidditch-Spiele, ein 2-Tages-Hike zur Burgruine Neideck und ein Workshoptag, an welchem die Teilnehmer eigene Besen, Zauberstäbe und Umhänge basteln konnten. Die Lagerleitung blickt auf ein tolles Lager zurück, welches zwei Überfällen aus Rödermark Stand gehalten  und allen viel Spaß bereitet hat.


Auf der Suche nach einem Höhlentroll:


Alle werfen ihren Namen ins Feuer, um die Teams für das trimagische Turnier auszulosen:

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.